DIY Slider-Motorisierung - für unter 30€

Motorized slider

Vor etwa zwei Jahren habe ich mir einen einfachen Kameraslider gekauft da mir die motorisierten Varianten mit über 400€ zu Teuer waren. Der Slider war mit 130€ auch nicht der billigste, dafür hat dieser aber schon Kugellager und keine Gleithülsen welche alles andere als gut sind.

Auch wenn man eine recht ruhige Hand hat, sind die Kamerafahrten nicht so flüssig wie mit einem Motor. Deswegen hab ich mich dazu entschlossen meinen Slider selber zu motorisieren, was mich insgesamt nicht mal 30€ gekostet hat. So habe ich gegenüber einem gekauften Slider über 240€ gespart, was einiges an Geld ist.

Mein erster 3D Drucker - Zonestar D810

IMG 20161021 160744%20%281%29

Ich beschäftige mich seit etwa drei Jahren mit dem Thema 3D Druck und habe mich endlich dazu entschlossen, mir einen eigenen 3D Drucker zu kaufen. Da ich für einen solchen 3D Drucker nicht um die Tausend Euro oder mehr ausgeben wollte, habe ich mich für ein Kit entschieden, dass man selber zusammen bauen muss. Bei einem Kit bekommt man alles in Einzelteilen geliefert, was für mich aber kein Problem ist, da ich gerne Sachen selber zusammenbaue und mich mittlerweile auch mit Elektronik ganz gut auskenne.

Wireshark - IP über Skype ermitteln (Wireshark 1.10.5)

Ich bekomme sehr häufig Nachrichten über Youtube und auch Emails das mein Tutorial wie man IPs über Skype herausfindet mit Hilfe von Wireshark das ich 2012 gemacht habe nicht mehr funktioniert.

Deshalb gibt es jetzt hier eine kleine Anleitung für die neueste Version von Wireshark (v1.10.5).

Vorrausetzungen: - Wireshark v1.10.5 - Skype

  • Stelle in den Einstellungen in Skype den Verbindungsport auf 1210 und Speicher die Einstellungen.

  • Öffne Wireshark und klicke auf "interfacelist".

  • wähle nun dein Interface aus mit dem du ins Internet gehst und klick auf "Options". (LAN-Verbindung = Kabelgebunden)

  • Trage nun als Capturefilter folgendes ein: host DEINE_IP and udp port 1210

  • ersetze DEINE_IP im Capturefilter mit deiner lokalen IP. Diese findest du unter deinem Interfacenamen

  • Drücke Start und rufe jemanden über Skype an von dem du die IP wissen möchtest. Du kannst auch auf Start drücken wenn du bereits mit der Person über Skype sprichst.

  • warte bis du über 200 Zeilen in Wireshark hast was nur wenige Sekunden dauern sollte. Dann Stoppe die Überwachung in Wireshark über den Stoppbutton oben in der Leiste.

  • Klick oben in der Leiste auf das Symbol mit dem Gelben Ball und einem Grünen Pfeil um zu einem Paket zu springen und spring zu Paket 50.

  • Nun solltest du nach Paket 50 eine Gleichmäßigkeit erkennen könne in der sich deine lokale Ip und eine andere dauerhaft abwechseln.

  • kopiere dir die Ip die nicht deine lokale ist und gebe sie hier ein um sie ungefähr zu Orten.

Aufbau meines RaspberryPI Netzteil Servers

Da ich von einem Nutzer per Email darum gebeten wurde mal zu erklären wie meine PI Netzteil Server aus einem meiner Videos aufgebaut ist, erkläre ich euch hier was alles drinnen steckt und wie man so etwas nachbauen kann.

Das Material

Zuerst braucht ihr natürlich einen RaspbberryPI, ein Computer Netzteil aus dem später das Gehäuse entsteht sowie einen Aktiven USB Hub inkl. Netzteil zur Stromversorgung. Zudem benötigt ihr ein MicroUSB Kabel um den Pi mit Strom zu versorgen, ein Datenkabel das zum USB Hub hinführt, einen USB zu 12v Umwandler (gibt es bei Amazon). Für den zusammenbau ist außerdem noch ein Lötkolben, eine Abisolierzange, Schraubendreher (am besten schlitz und kreuz) und zu guter Letzt Geduld.

Das Gehäuse

Um das Computernetzteil als Gehäuse nutzen zu können muss erst ein mal das Innenleben entfernt werden. Bevor ihr dies tut solltet ihr unbedingt das Netzteil eine weile vom Strom haben da sich sonst noch Spannung im Netzteil befinden kann. Danach schraubt ihr das Netzteil einfach auf, schraubt die Platine lose auf dem alle möglichen Elektronischen Bauteile sind und nehmt diese heraus. Wenn Kabel am Netzschalter angelötet sind könnt ihr diese einfach abschneiden und bzw. kurz mit dem Lötkolben erhitzen um sie zu entfernen. Jetzt sollte von dem PC Netzteil nur noch der Lüfter, Gehäuse und der Netzschalter übrig sein.

Die Stromversorgung

Möchte man den Netzschalter des Netzteils nutzen um den Lüfter sowie auch den PI zu starten muss das Kabel vom Netzteil des USB Hub Durchtrennt werden so das man am Stecker der in den USB Hub kommt noch etwa 20cm Kabel hat. Bevor wir die Kabel anlöten können muss man herausfinden wie dieser beschaltet ist was man durch messen mit einem Messgerät erkennen kann in welcher Schalterstellung dieser das Signal durchlässt. Hat man dies herausgefunden kann man die Kabel an den Schalter löten so das eine Phase (Plus oder Minus) beim Schalten auf Aus unterbrochen wird. Ist dies erledigt muss nur noch das Abgeschnittene Ende mit Stecker an den Schalter angelötet werden so das auf der An Stellung der Strom weiter geleitet wird zum Hub.

Der Lüfter

Um den Lüfter, in meinem Fall 120cm groß, betreiben zu können benötigen wir eine Spannung von 12v die wir durch einen USB zu 12v Wandler bekommen von dem wir einfach das Kabel abschneiden und es an das Kabel des Lüfters Löten. Wer den Lüfter austauschbar machen möchte so wie ich, kann einfach an das Ende des Wandlers einen Stecker anstatte des Lüfter anlöten an den dann jeder beliebige Lüfter angesteckt werden kann. Weil der USB Wandler am USB Hub hängt, fängt sich dieser auch erst an zu drehen wenn der Netzschalter betätigt wird.

Abschluss

Bevor wir das ganze in betrieb nehmen können müssen wir nur noch den USB Hub mit dem Stromstecker vom Netzschalter verbinden, sowie den RasperryPI per MicroUSB Kabel mit dem Hub verbinden und den USB Wandler ebenfalls in den Hub stecken. Wer noch Ports am Hub frei hat kann dies nutzen in dem er das Datenkabel vom USB Hub einfach in einen USB Anschluss des PI steckt. Jetzt fehlt nur noch eine SD Karte mit einem funktionierendem Image drauf und der Mini Server ist einsatzbereit.

Ich hoffe dieser Artikel hat weitergeholfen. Bei Fragen könnt ihr jeder Zeit eine Email an mich schreiben an support@tysonpower.de

  • 1
  • 2

Blog posts

Werbung

Zeroshell - Router software

Zeroshell banner